Den nächsten Schritt wagen

Zertifikatsstudium am Wildau Institute of Technology

Intensives Zertifikatsstudium im berufsbegleitenden Format

Zertifikatsstudiengang zur Qualifizierung von Lehrkräften

Mit dem Zertifikatsstudiengang zur Qualifizierung von Lehrkräften für das Fach Mathematik der Sekundarstufe I (Zweitfach) bietet das Wildau Institute of Technology (WIT) eine Weiterbildungsmöglichkeit insbesondere für Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteiger im Brandenburger Schuldienst an.

Der Zertifikatsstudiengang unterstützt Lehrkräfte bei ihrer beruflichen Weiterqualifizierung. Das Programm richtet sich an Lehrkräfte, die über keine Lehramtsbefähigung verfügen und im Schuldienst des Landes Brandenburg beschäftigt sind. Im Falle der Erfüllung entsprechender Voraussetzungen können sie im Rahmen des Zertifikatsstudiengangs die in Bezug auf die grundständige Lehrerausbildung bestehenden Defizite verkürzen oder ausgleichen.

Das Programm zielt zudem auf weitere Gruppen von Lehrkräften ab. Zum einen sind es Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteiger, die aufgrund ihres fachwissenschaftlichen Studiums bislang nur in einem Fach Kenntnisse nachweisen können. Zum anderen sind es Lehrerinnen und Lehrer, die im Ausland eine Lehrerberufsqualifikation erworben haben. Darüber hinaus können Lehrkräfte, die bereits über ein Lehramt verfügen, teilnehmen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten nach erfolgreicher Absolvierung des Zertifikatsstudiengangs ein Zertifikat vom WIT. Im Rahmen des Anerkennungsverfahrens nach dem Brandenburgischen Lehrerbildungsgesetz wird der erfolgreich abgeschlossene Zertifikatsstudiengang berücksichtigt.

Der Zertifikatsstudiengang ist gebührenfinanziert. Vom MBJS geförderte Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die an Schulen in öffentlicher Trägerschaft beschäftigt sind, können beim zuständigen staatlichen Schulamt eine Erstattung der Studiengebühren beantragen. Die an Schulen in freier Trägerschaft beschäftigten Lehrkräfte können bei unbesetzten Studienplätzen ebenfalls am Zertifikatsstudium teilnehmen. Grundsätzlich ist auch die Teilnahme der Lehrkräfte aus dem Land Berlin möglich.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Zertifikatsstudiengangs profitieren von der jahrelangen Erfahrung des Wildau Institute of Technology im Bereich der postgradualen Weiterbildung. Seit 2005 tragen wir am WIT zur berufsbegleitenden Aus- und Weiterbildung von Akademikerinnen und Akademikern bei. Als An-Institut der größten Fachhochschule Brandenburgs legen wir höchsten Wert auf akademische Qualität. Unsere Dozierenden verfügen über jahrelange Lehrerfahrung sowie eine ausgewiesene Fachexpertise. Dadurch erhalten die Brandenburger Lehrkräfte eine qualitativ hochwertige Weiterbildung im berufsbegleitenden Format. Das bedeutet, die Qualität einer staatlichen Hochschule gepaart mit einer guten Vereinbarkeit von Zertifikatsstudium, Beruf und Familie.

Inhalte des Zertifikatsstudiums

  • Arithmetik und Algebra
  • Geometrie
  • Lineare Algebra
  • Analysis
  • Stochastik
  • Angewandte Mathematik und mathematische Technologie

 

Info-Blatt Zertifikatsstudium (PDF)

Eckdaten

  • Programmstart: September 2019
  • Dauer: 3 Semester
  • Format: berufsbegleitend, 1 Tag/Woche (aktuell montags) Vorlesungen und Übungen; 15 Wochen/Semester
  • Dozierende: Dozentinnen und Dozenten der TH Wildau sowie Expertinnen und Experten aus der Praxis mit langjähriger Lehrerfahrung und Mathematik-Expertise
  • Zertifikat: Zertifikat des Wildau Institute of Technology, welches im Rahmen des Anerkennungsverfahrens nach dem Brandenburgischen Lehrerbildungsgesetz vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg berücksichtigt wird

Fachliche Expertise und Lehrerfahrung

Ihre Dozentinnen und Dozenten

Prof. Dr. Bertil Haack

Professor an der TH Wildau

Studium der Mathematik und Physik an der TU Berlin, 1. und 2. Staatsexamen für das Lehramt am Gymnasium. Berufliche Tätigkeit als Lehrer, später Softwareentwickler und selbständiger Unternehmensberater mit Schwerpunkten Projektmanagement, Qualitätsmanagement, Organisationsentwicklung und Geschäftsprozessmanagement. Seit 2006 hauptberuflich Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Projektmanagement an der Technischen Hochschule Wildau. Seit der Gründung des WIT im Jahr 2005 Dozent für Projektmanagement. Seit 2019 fachlicher Ansprechpartner und Dozent für das Zertifikatsstudium für Lehrkräfte für das Fach Mathematik der Sekundarstufe I.

Dipl.-Physiker Rainer Gillert

Akademischer Mitarbeiter an der TH Wildau

Studium der Physik an der TH Berlin, Abschluss als Diplom-Physiker. Fachliche Nähe zur Mathematik durch die Spezialisierung auf theoretische Physik. Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Berlin und am Fitz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft. Systemanalytiker für die Portierung und Optimierung wissenschaftlicher Computerprogramme auf Supercomputer, später selbständiger Handelsvertreter und Geschäftsführer der PRIBA-Massivhaus Berlin GmbH. Seit 2007 akademischer Mitarbeiter an der TH Wildau mit Schwerpunkten Mathematik und Programmierung. Seit 2019 Dozent für Mathematikmodule für das Zertifikatsstudium für Lehrkräfte Mathematik der Sekundarstufe I am WIT.

7 Gründe für ein Zertifikatsprogramm am WIT

  • Zertifikatsstudium am WIT, seit 2005 auf berufsbegleitende Bildungsformate für AkademikerInnen spezialisiert
  • Kompetenzvermittlung mit starkem Praxisbezug
  • Vorlesungen und Übungen im berufsbegleitenden Format
  • Berücksichtigung des Zertifikats im Rahmen des Anerkennungsverfahrens nach dem Brandenburgischen Lehrerbildungsgesetz vom MBJS des Landes Brandenburg
  • Lehrende sind Dozentinnen und Dozenten der TH Wildau sowie Expertinnen und Experten aus der Praxis mit langjähriger Lehrerfahrung und Mathematik-Expertise
  • Kleine Gruppengrößen
  • Nähe zu Berlin (direkter S-Bahnanschluss)

Haben Sie Fragen?

Franziska Götze, M.A.

Programme Manager

E-Mail: info@wit-wildau.de
Tel: +49 (0)3375-508-601