Master of Science in Bibliotheksinformatik

Warum Bibliotheksinformatik studieren?

Ein Berufsfeld im Wandel

Bibliotheken als Orte der Wissensvermittlung stehen unter einem enormen Einfluss der Digitalisierungsprozesse. Technologische Entwicklungen schaffen neue Möglichkeiten der Wissensaneignung, wodurch sich die Funktionen und Aufgaben der Bibliotheken grundlegend verändern. Dementsprechend befinden sich die Berufsbilder an Bibliotheken und Informationseinrichtungen in einem Wandel. Durch die Veränderung entsteht ein hoher Bedarf an kompetenten und eigenverantwortlichen Akteuren, die an der Schnittstelle zwischen Bibliothek und IT selbständig agieren und Projekte durch umfassende technische Expertise effizient implementieren können. Der berufsbegleitende Studiengang Bibliotheksinformatik trägt zur Ausbildung solcher Fachtkräfte bei.

Jetzt bewerben

Warum Bibiliotheksinformatik in Wildau studieren?

Kompetenzen in Informations- und Kommunikationstechnologien erwerben

Das viersemestrige berufsbegleitende Masterstudium befähigt die Absolventinnen und Absolventen, die Marktlücke bei IT-Fachkräften, Technical Librarians und Systembibliothekaren an Informationseinrichtungen zu füllen.

Das Studium baut auf die bibliothekarische Expertise auf und strebt eine umfassende Ausstattung der Studierenden mit IT-Kompetenzen an. Durch ein tiefgründiges Verständnis von Hard- bis Software sind die Absolventinnen und Absolventen in der Lage, selbständig IT-Projekte im Umfeld von Informationseinrichtungen von der Ausschreibung bis zur Abnahme zu betreuen. Dazu gehören beispielsweise die eigenverantwortliche Installation und Pflege von Open Source-Lösungen, Arbeit mit webbasierten Angeboten über Schnittstellen, Anpassung und Optimierung bestehender Systeme sowie Durchführung einfacher Programmierarbeiten. Umfassende und tiefgründige Studieninhalte ermöglichen viel mehr als einen Blick hinter die IT-Kulissen.

Der berufsbegleitende Studiengang zielt auf eine aktive Teilhabe der Bibliothekswelt innerhalb der Digitalwirtschaft. Durch die zeitgemäßen Studieninhalte wird die volle Mündigkeit gegenüber den aktuellen IT-Herausforderungen von Hard- und Software bis Kommunikation erreicht. Im Studium wird ein zeitgemäßer, technischer Sachverstand aufgebaut. Dadurch sind die Absolventinnen und Absolventen in der Lage, selbstbestimmt im Auftrag von Informationseinrichtungen den Entwicklungen in den Informations- und Kommunikationstechnologien auf Augenhöhe zu begegnen.

Eckdaten

  • Dauer: 2 Jahre, berufsbegleitend
  • Studienmodus: Teilzeit, 90 Credit Points
  • 1.-3. Studiensemester: je drei Wochen Präsenzlehre
  • 4. Studiensemester: Master Thesis mit zwei Wochen Präsenzlehre
  • Gebühren: 7.350,00 EUR für das zweijährige Programm, inkl. Prüfungsgebühren, Semesterbeiträge der TH Wildau
    Methoden: Workshops, Projektarbeit, E-Learning
  • Studieninhalte: Spektruminformatik, Programmierung, Datenbanken, Suchmaschinen, Schnittstellen und Datenformate, mobile Anwendungen, Bibliotheksmanagementsysteme, IT-Security und Datensicherheit
  • Studienbeginn: 20. September 2019

Studienverlaufsplan

Studienkalender 2018

Das Studium besteht aus zehn themenspezifischen Modulen, die mitunter semesterübergreifend unterrichtet werden. Im vierten Semester wird eine Master Thesis geschrieben und ein Kolloquium abgehalten. Die nachfolgende Übersicht zeigt den Semesterplan mit den jeweiligen Modulen und den dazugehörigen Credit Points. Die Studierenden haben drei Präsenzwochen pro Semester. Im vierten Studiensemester beträgt der Umfang des Präsenzstudiums zwei Wochen. Der Studienkalender bildet die Präsenzzeiten für Studierende, die ihr Studium im September 2019 aufnehmen, ab.

BibInfo Vorlesungen Seminare 2019

Warum es sich lohnt, Bibliotheksinformatik am WIT zu studieren

Die im Studium erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten helfen mir an meinem Arbeitsplatz, IT-Probleme zu analysieren und Lösungen zu entwickeln. Durch vielfältige Unterrichtsinhalte und praktische (Programmier-)Aufgaben verfüge ich jetzt über Kompetenzen, um meine Schnittstellenfunktion zwischen Bibliotheken und Systemtechnik deutlich besser auszufüllen. Trotz des hohen Arbeitspensums habe ich das Studium als außerordentlich bereichernd empfunden.

Uschi KluteVerbundzentrale des GBV(VZG), Studentin der Bibliotheksinformatik

7 Gründe für das Studium der Bibliotheksinformatik am WIT

  • Sie erwerben einen Abschluss einer staatlichen Hochschule
  • Sie studieren in Blockwochen mit starkem Praxisbezug
  • Sie können Studium und Beruf kombinieren
  • Sie lernen von IT-Professorinnen und -professoren sowie Bibliothekarinnen und Bibliothekaren
  • Sie lernen in kleinen Gruppen
  • Sie profitieren von einem ausgeprägten Netzwerk mit Dozenten und Alumni
  • Sie studieren in unmittelbarer Nähe zu Berlin (45 Minuten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln)

Fragen zum Studium?

Franziska Götze, M.A.

Programme Manager

E-Mail: info{at}wit-wildau.de
Tel: +49 (0)3375-508-601

Jetzt bewerben!

Masterstudiengang Bibliotheksinformatik 2018

Bewerbungszeitraum

1. Mai 2018 – 30. Juni 2018

Bewerben ab dem 1. Mai 2019 möglich

Hinweis: Sie werden weitergeleitet zum Bewerbungsportal der TH Wildau. Dort können Sie Ihre Bewerbung abgeben und verwalten.

Voraussetzungen für Ihre Bewerbung
  • abgeschlossenes Erststudium (Bachelor, Diplom)
  • mindestens 1 Jahr Berufspraxis in Bibliotheken oder Informationseinrichtungen
Legen Sie los!
Stellen Sie Ihre Fragen!

Nutzen Sie bei Fragen zu unserem Bewerbungsprozess oder zum Studiengang unser Kontaktformular. Wir melden uns zeitnah bei Ihnen zurück und helfen Ihnen bei Ihrem Anliegen.