Digitalisierung im Entwicklungsprozess von Fahrassistenzsystemen

Praxisorientierter Intensivkurs für Entwicklungsingenieure

Einstieg in die Entwicklung innovativer Assistenzsystemfunktionen im Fahrzeug - Von der Idee auf die Straße

Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen

Die Digitalisierung im Fahrzeug schreitet weiter voran. Auf dem Weg zum autonomen Fahren müssen noch viele rechtliche, technische und organisatorische Hürden genommen werden. In diesem Intensivkurs erhalten Sie einen Überblick zu den Systemen und Trends im modernen Straßenverkehr.

Ideen spezifizieren und vermitteln

Am Anfang steht immer eine Idee. Um diese Ideen auf die Straße zu bringen, müssen Anforderungsmanagementprozesse gelebt werden, die von Anfang an den gängigen Qualitätsstandards entsprechen. Lernen Sie die marktüblichen Werkzeuge und Standards (Automotive-SPICE, Funktionale Sicherheit) kennen und probieren Sie diese selbst aus.

Modellbasierte Entwicklung

Automobilhersteller und -zulieferer entwickeln moderne Fahrzeugfunktionen in verteilten Teams. Um hier den Überblick zu behalten und von Anfang an das Funktionsverhalten simulieren zu können, wird die prototypische Entwicklung mit modellbasierten Entwicklungsmethoden realisiert. Entwickeln Sie selbst mit einer branchenüblichen Toolkette (MathWorks Matlab, Simulink/Stateflow) erste Funktionen und probieren Sie diese aus.

Sehen, verarbeiten, reagieren

Damit Fahrzeuge überhaupt automatisch auf ihr Umfeld reagieren können, müssen Sie das Umfeld zuverlässig und möglichst umfassend wahrnehmen, die Situation verarbeiten und bewerten und mögliche Reaktionen (Informationen, Warnungen bis hin zum Eingreifen) berechnen. Im Rahmen des Kurses werden die hierzu benötigten Sensoren, Steuergeräte und Aktoren nicht nur theoretisch behandelt, sondern mit der vorliegenden Modell-Fahrzeug-Flotte auch praktisch erprobt.

Für angehende Entwicklungsingenieure, IT-Interessierte und Hobby-Entwickler

Alle Inhalte werden aufeinander aufbauend theoretisch und praktisch vermittelt. Die Themen werden praktisch vorgestellt und anschließend unter Anleitung der Coaches eigenständig angewendet, um das Wissen zu festigen. Die hierbei erlangten Kompetenzen eröffnen Ihnen attraktive Möglichkeiten in der technischen Entwicklung bei Automobilherstellern und -zulieferern. Weiterhin ergeben sich für Gründer neue Möglichkeiten, eine Geschäftsidee in diesem sehr innovativen Bereich auf die Straße zu bringen.

Fahrerassistenzsysteme in der Praxis

Sie stehen vor Herausforderungen - wir haben individuelle Lösungsansätze

Inhalte direkt aus der Praxis

Der Coach schöpft aus jahrelanger Erfahrung direkt bei dem größten Automobilhersteller Europas sowie der kontinuierlichen Entwicklung am Testfeld Autonomes Fahren der TH Wildau.

Geringer Ausfall im Tagesgeschäft

Vorlesungen von Freitag bis Samstag, Coachingtermine nach Absprache und Verfügbarkeit.

Flexibilität der Themen

Die begleitenden Praxisbeispiele werden auf die Ideen der Teilnehmer abgestimmt. Sie bestimmen den Schwierigkeitsgrad selbst.

Über den Tellerrand

Die Inhalte sind in die digitale Lernfabrik der TH Wildau (Wildauer Maschinen Werke: http://www.th-wildau.de/wmw) eingebettet. Je nach Interesse können auch weitere Themen der Wertschöpfungskette (z.B. Konstruktion oder Produktion) adressiert werden.

Akademische und praktische Erfahrung vereint

Ihr Dozent und Coach

Prof. Dr. Stefan Kubica

Prof. Dr. Stefan Kubica, TH Wildau, ehemals Volkswagen AG

Professor für Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt Business Intelligence sowie Vizepräsident für Digitalisierung und Qualitätsmanagement an der Technischen Hochschule Wildau, ehemaliger Leiter Kooperative Sicherheit und Airbagelektronik der Volkswagen AG.

Alle Informationen auf einen Blick

Eckdaten

  • Seminare und Workshops: 13.-14.11.2020, ganztägig
  • Coachingtermine: nach Absprache und Verfügbarkeit
  • Zielgruppen: Entwicklungsingenieure, IT-Experten, -Entwickler und -Interessierte, Gründer, Young Professionals
  • Ort: Wildau Institute of Technology an der TH Wildau, Hochschulring 1, 15745 Wildau (bei Berlin)
  • Teilnehmeranzahl: 5-15 Teilnehmer
  • Zertifikat: Zertifikat der TH Wildau
  • Kursgebühr: 490,00 EUR zzgl. MwSt.

Buchen Sie den Intensivkurs jetzt

Oder schreiben Sie uns eine Mail und vereinbaren Sie einen Telefontermin oder eine Videosprechstunde.

Jetzt anmelden!

Füllen Sie jetzt das Anmeldeformular aus und senden Sie es an marketing@wit-wildau.de.

Jetzt Anmeldeformular herunterladen

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung und die weiteren rechtlichen Hinweise im Impressum (http://wit-wildau.de/impressum-und-datenschutz/). Ich akzeptiere die bestimmungsgemäße Verarbeitung der eingegebenen Daten zur Bearbeitung meiner Anfrage per E-Mail.

Ich bin damit einverstanden, dass mir das Wildau Institute of Technology E-Mails zu Weiterbildungsangeboten sowie Infoveranstaltungen des Instituts zusendet (maximal 4-5 E-Mails pro Jahr).

Haben Sie Fragen zum Intensivkurs?

Franziska Götze, M.A.

Programm-Managerin

E-Mail: info{at}wit-wildau.de